§ 1 – Anbieter

(1) Anbieter und der damit verbundenen Leistungen ist die Holix GbR.

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil sämtlicher Vereinbarungen zwischen Aquaholix, den Aquaholix Pass-Inhabern und den Angebotspartnern.

 

§ 2 – Leistungen des Anbieters

(1) Die Aquaholix Card-Inhaber können während der Laufzeit des Passes bei den Angebotspartnern Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Dazu gewähren die Partner dem Mitglied einen Rabatt, welcher auf ihrer Seite bei aquaholix.de bekannt gemacht ist. Diese Rabatte können auch zeitliche Einschränkungen enthalten (bspw. nur Werktags oder nur in der Nebensaison). 

(2) Das Angebot des Aquaholix Card besteht nur für Studenten, die an einer Universität oder Hochschule eingeschrieben sind oder Auszubildenden an Berufsschulen. Dies ist von Studenten und Auszubildenden in welcher Form auch immer nachzuweisen. Nur nach erfolgreicher Prüfung des Nachweises durch Aquaholix besteht ein Anrecht auf Erwerb des Aquaholix Card. 

(3) Angebotspartner stehen aus verschiedenen Wassersportaktivitäten zur Verfügung. Während der Laufzeit der Aquaholix Card, können Partner, ihre Angebote und ihre Rabatthöhen wechseln. Auch können Partner, so wie einzelne Wassersportdisziplinen unter der Saison wegfallen.

(4) Zur Nutzung der Angebote muss das Mitglied vor Inanspruchnahme der beworbenen Leistung der Aquaholix Card bei dem Partner vorzeigen. Die Aquaholix Card ist gültig in Verbindung mit einem Lichtbildausweis oder der Studentenkarte und ist nicht an Dritte übertragbar. 

(5) Bei einzelnen Angebotspartnern berechtigt die Aquaholix Card auch zu einem Rabatt in deren jeweiligen Online Stores. Für diesen Zweck erhalten Aquaholix Pass Inhaber einen Rabattcode. Dieser Rabattcode darf nicht weitergegeben werden uns ist ausschließlich für Personen mit einer Aquaholix Card der laufenden Saison vorgesehen. 

(6) Sollten Aquaholix Card Inhaber bei den Angebotspartnern negativ auffallen (bspw. durch schlechten Umgang mit dem Verleih-Equipment, sorglosen Umgang mit der Umwelt, fahrlässig herbeigeführte Schäden usw.) so kann die Aquaholix Card für die laufende Saison ungültig gemacht werden. Die betreffende Person kann auch für kommende Saisons von dem Angebot ausgeschlossen werden. 

 

§ 3 – Einzelheiten zum Erwerb der Aquaholix Card

(1) Die Aquaholix Card wird vom Anbieter auf den Namen des Mitglieds unter Angabe der Kartenlaufzeit ausgestellt. Nach Auftragsbestätigung erhält das Mitglied seinen personalisierten Aquaholix Pass innerhalb von 3 Tagen per eMail.

(2) Das Angebot der Aquaholix Card besteht nur für Studenten, die an einer Universität oder Hochschule eingeschrieben sind oder für Auszubildende an einer Berufsschule. 

(3) Die Vertragslaufzeit für die Aquaholix Card beinhaltet die jeweilige Sommersaison des laufenden Jahres. 

(4) Die Vertragslaufzeit für die Aquaholix PCard zum Verschenken beinhaltet ebenso die jeweilige Sommersaison des laufenden Jahres.

(5) Das Recht zur fristlosen Kündigung bleibt für beide Parteien unberührt.

 

§ 4 – Preise

(1) Es gelten die folgenden Preise für die jeweilige Kartenlaufzeit: Aquaholix Card 24,99€

(2) Alle Preisangaben verstehen sich als Endpreise. Für den Moment ohne Mehrwertsteuer auf Grund §19 UStG.  

(3) Zu besonderen Anlässen führt der Anbieter zeitlich begrenzte Rabattaktionen durch, die es ermöglichen, die Aquaholix Card vorübergehend zu einem günstigeren Preis zu erwerben. Bei Verlängerung der Vertragslaufzeit gelten für den Folgezeitraum die o.g. Standardpreise.

(4) Bei Kooperationen zwischen dem Anbieter und ausgewählte Firmen können für den Erwerb der Aquaholix Card sowohl vorübergehende – als auch dauerhafte Preisnachlässe entstehen und angeboten werden. Dieser Preisnachlass richtet sich bspw. an Mitarbeiter oder Kunden der Firmen. Bei Verlängerung der Vertragslaufzeit gilt der vereinbarte Preisnachlass nur für nachweislich bestehende Mitarbeiter oder Kunden der Firmen.

 

§ 5 – Zahlungsweise

(1) Die Bezahlung der Aquaholix card erfolgt per Lastschrifteinzug, Vorauskasse, Sofort oder PayPal.

Bei einer Nutzung des Zahlungsdienstleisters "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.com. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.

(2) Die für den Zahlungsvorgang eingegebenen Daten werden nicht bei Aquaholix gespeichert, jedoch ggf. beim Zahlungsdienstleisters Paypal. Es gelten hierfür die Datenschutzbestimmungen des Zahlungsdienstleisters.

 

§ 6 – Ersatz bei Kartenverlust

(1) Bei Verlust der Aquaholix Card hat das Mitglied den Anbieter unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.

(2) Wurde das Smarthphone oder Handy mit samt dem darauf gespeicherten Aquaholix Card gestohlen, erhält das Mitglied unter Vorlage einer polizeilichen Diebstahlsanzeige eine kostenfreie Ersatzkarte. In allen anderen Fällen wird dem Mitglied eine neue Aquaholix Card gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15,00€ (inkl. MwSt.) ausgestellt. Die ursprüngliche Kartenlaufzeit bleibt unverändert.

 

§ 7  –  Bestellung und Vertragsabschluss

(1) Die Bestellung erfolgt über die Internetseite des Anbieters. Nach Eingabe der gewünschten Kartenart, der persönlichen Daten des Kunden und der Zahlungsart kann der Kunde seinen Bestellwunsch durch Klicken auf den “jetzt kaufen-Button” an den Anbieter absenden. Der Besteller hat bis zur Absendung seines Bestellwunsches jederzeit die Möglichkeit, die im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten einzusehen und zu ändern oder die Bestellung ganz abzubrechen.

(2) Die auf der Internetseite des Anbieters aufgeführten Leistungen stellen ein verbindliches Vertragsangebot an den Kunden dar. Mit der Absendung des Bestellwunsches über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ nimmt der Kunde das Angebot an, wodurch der Vertrag zustande kommt. Der Anbieter bestätigt den Vertragsschluss unverzüglich per E-Mail (Vertragsbestätigung).

(3) Der Inhalt des abgeschlossenen Vertrags wird durch den Anbieter elektronisch gespeichert und dem Kunden in der Vertragsbestätigung übermittelt. Dem Kunden wird empfohlen, die Vertragsbestätigung aufzubewahren, da eine darüber hinausgehende Einsicht in die gespeicherten Daten für den Kunden nicht möglich ist.

(4) Auswahl der Leistung, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

 

§ 8 – Verbraucher-Widerrufsrecht

Einem Kunden, der als Verbraucher bestellt, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

§ 9 – Datenschutzhinweise

(1) Der Anbieter erhebt den Namen, die Anschrift, die Matrikelnummer, die Universität und die E-Mail-Adresse des Kunden im Rahmen seiner Bestellung. Soweit der Besteller im Rahmen seiner Bestellung ergänzende Daten freiwillig angibt (z.B. eine abweichende Lieferadresse, eine Telefonnummer oder die persönlichen Daten des Empfängers für eine als Geschenk bestellten Karte), werden auch diese erhoben.

(2) Der Anbieter verarbeitet die erhobenen Daten in seiner EDV zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für den Versand, die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungen. Zum Zwecke des Versands kann der Anbieter Namen und Anschrift des Empfängers auch an das beauftragte Versandunternehmen übermitteln.

(3) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind.

(4) Der Kunde kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Kunden gespeichert hat. Ferner kann der Kunde jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen. Im Falle einer Geschenkkarte gelten diese Rechte auch für den Beschenkten.

(5) Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist der in § 1 Absatz 1 genannte Anbieter.

 

§ 10 – Schlussbestimmungen

(1) Gewährleistungsrecht richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsnormen des Internationalen Privatrechts; diese Rechtswahl gilt nicht, soweit sie gesetzlich zwingende Rechte eines Verbrauchers mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands einschränken würde.

(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen