Suche
  • Andy

Dein Weg zum Bootsführerschein

Um in Deutschland ein Boot fahren zu dürfen, braucht es in den meisten Fällen einen Führerschein. Ganz so einfach wie beim Autofahren ist die Frage, welchen Führerschein Du nun eigentlich brauchst jedoch nicht zu beantworten. Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat vor einiger Zeit versucht das Ganze zu vereinfachen und zu reformieren, jedoch ist es immer noch nicht sonderlich straight-forward. 


In Kurz 

Möchtest Du ein Motorboot auf Seen oder Flüssen steuern, so brauchst Du den Sportbootführerschein Geltungsbereich Binnen (kurz: "SBF-Binnen"). Zieht es Dich hingegen raus aufs offene Meer, so ist der Sportbootführerschein Geltungsbereich See (kurz: "SBF-See") der richtige Schein für Dich. Das ist so jedoch stark vereinfacht. Denn die genaue Art Deines Fahrzeuges, das Fahrtgebiet, die Motorisierung sowie die Ausmaße spielen auch noch eine Rolle. Natürlich orientieren sich viele Vermieter an den gesetzlich vorgegebenen Auflagen und richten ihren Bootsfuhrpark so aus, dass auch Personen ohne Führerschein auf ihre Kosten kommen. Für alles unter 15PS braucht es bspw. keinen Führerschein und dazu zählen natürlich auch Tretboote.


Eine etwas detailliertere Entscheidungshilfe

Um Dir eine weitere detaillierte Entscheidungshilfe zu geben, haben wir hier eine Übersicht erstellt. Sieht kompliziert aus? Finden wir auch! Denn wie gesagt, gibt es leider so einiges zu beachten und das ist unserer Meinung nach die best-möglichste Übersicht. Um herauszufinden welchen Führerschein Du brauchst, fang einfach oben an, beantworte die Fragen und folge entsprechend Deiner Antwort den Linien.


Aquaholix Führerschein Schema

Natürlich ist es aber Sportbootvermietern freigestellt mehr als die rechtlich nötigen Befähigungsnachweise zu verlangen. Bspw. braucht es zum Führen eines Segelbootes auf den meisten Gewässern keinen Sportbootführerschein. Dennoch ist es aber des Vermieters gutes Recht darauf zu bestehen, dass, in welcher Form auch immer, vom Kunden gezeigt wird, dass Segelvorerfahrung besteht.

Auch wenn es nicht für alles einen Führerschein braucht, bspw. zum Bewegen eines Sportbootes mit unter 5 PS auf dem Rhein, ist davon nicht zuletzt auf Grund der starken Strömung abzuraten. Auch der Bodensee kann seine Tücken haben, deswegen ist ein Bootsführerschein nie ein Schaden. Ein Bootsführerschein zu erwerben ist nicht ganz so umfangreich wie der Autoführerschein und auch wesentlich günstiger! Schau doch bei unseren Partnern vorbei und informiere Dich über Angebote zu Theorie- und Praxiskursen für genau den Schein, den Du brauchst.  

Spaßig ist es auch noch 

Du wirst sehen, so wie unsere Partner die Kurse durchführen, macht das Lernen wirklich Spaß und man fühlt sich ein bisschen wie ein Pirat, wenn es z.B. darum geht Distanzen (natürlich in Seemeilen) mit dem Navigationszirkel zu vermessen. Bootfahren ist auch nicht schwer, im Handumdrehen wirst Du ähnlich anlegen können wie der Herr aus diesem Video hier ;)


Zu guter Letzt bleibt uns nicht mehr viel zu sagen, als dass wir Dir „Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel wünschen!“



Weiterführende Informationen:


  • Die Wasserstraßen- und Schifffahrstverwaltung des Bundes bietet auf Ihrer Internetseite viele relevante Information für jeden Wassersportler. Schaut mal rein!

  • Spezielle Verhaltensregeln zum Bootfahren auf der Isar findest Du hier.


Der Aquaholix Blog wird höchstpersönlich vom Aquaholix Team geschrieben.

Du hast Fragen zum Artikel oder möchtest etwas ergänzen? Schreibe uns einfach eine Nachricht.

Lust auf noch mehr Wassersport?

 Spare bis zu 56 €  bei Kursen, Touren & Equipment Verleihern!

Das Neueste von Aquaholix!

Wir informieren Dich über alle Neuigkeiten und Aktionen, 

folge uns auf Instagram und Facebook!

  • Instagram
  • Facebook
  • Aquaholix TikTok Account
  • Aquaholix Youtube Channel

© 2020 - Holix GbR